† Zum Abschied †

Wir Tierfreunde setzen alles daran, Tiere zu retten und ihnen eine Zukunft zu geben. Nicht immer gelingt uns das. Auf dieser Seite möchten wir an jene Tiere erinnern, die uns nach Verletzungen, Krankheiten oder altersbedingt verlassen mussten. Es bleibt die Erinnerung an sie und der Trost, dass sie Zuwendung und Liebe bekamen in ihren letzten Lebenstagen.

Tierbesitzer, die ihre Lieblinge vermissen, finden hier auch die Beschreibungen von Tieren, die tot gefunden wurden. Denn für die meisten Menschen ist das Wissen, was mit den geliebten Tieren passiert ist, erträglicher als die quälende Ungewissheit.


Fundort Straßenrand an der B19 in der Nähe vom McDonalds in Meiningen
Rasse Europäisch Kurzhaar
Geschlecht weiblich
Gechippt nein
Kastriert nein
Zeichnung schwarz mit weißem Brustfleck
Sonstiges unbekannt
gefunden am 03.04.2019

Teddy † 23.03.2019

Wenn es eines Beweises bedurfte, das Hunde lachen können, Teddy hat ihn uns geliefert. Viele Monate lang durften wir in der Tierauffangstation diesen wunderbaren Hund an unserer Seite haben. Auch wenn er lieber eine richtige Familie gehabt hätte. Viele Katzen und Hunde kamen und verließen das Tierheim mit neuen menschlichen und tierischen Gefährten. Teddy aber blieb, was ihn manchmal sichtlich traurig machte. Mühelos hatte sich unser freundlicher Kuschelbär in alle Herzen geschlichen, die ihn mit Streicheleinheiten und Leckerlis versorgen, gern mit ihm spielten und Gassi gingen. Ein passendes Zuhause für den ungestümen Malamutemix zu finden, erwies sich dennoch als nicht ganz leicht.

Doch dann zog unser Teddy das große Los, das nicht nur ihn, sondern auch all seine zweibeinigen Tierfreunde überglücklich machen sollte. Er wurde von Astrid aus dem weit entfernten Wien adoptiert, die ihm alles das bot, was ein Hund zum Glücklichsein braucht: ein Traumzuhause, ein liebendes Frauchen, Hundedame Chinua als Freundin und Spielgefährtin, jede Menge Abenteuer in Wald und Flur und sogar auf Reisen. Teddy blühte förmlich auf. In faszinierenden Fotos und Tiergeschichten ließ das Trio uns an ihrem harmonischen Zusammenleben teilhaben. Und da haben wir es sehen können, immer wieder: Teddys Lachen. Die Mundwinkel bis zu den Ohren gezogen. Was für ein wunderschöner Anblick für jeden Tierfreund. Teddy, der jetzt etwa sieben Jahre alt war, ist am 23. März völlig unerwartet aus seinem wundervollen Leben gerissen worden. Wir sind zutiefst geschockt und traurig und fühlen mit Astrid und Chinua. Als kleiner Trost bleibt uns nur sein entzückendes Lachen, das unser Wuschelkopf nun in all unseren Erinnerungen haben wird.


Fundort in Melkers Richtung Rippershausen bei den Wohnblöcken
Rasse Europäisch Kurzhaar
Geschlecht unbekannt
Gechippt nein
Kastriert unbekannt
Zeichnung grau getigert
Sonstiges sehr jung
gefunden am 19.03.2019

Seppl  † 15.02.2019

Im Herbst wurde Seppl in Dillstädt gefunden, ein schwarzes Katerchen mit weißem Brustfleck. Bei ärztlichen Untersuchungen stellte sich leider heraus, dass Seppl schwer nierenkrank war – keine guten Aussichten für seine Lebenserwartung. Einige Wochen verbrachte er noch in recht guter Verfassung in der Obhut einer Pflegestelle, wo er liebevoll betreut und gepflegt wurde bis zuletzt. Denn seine Kräfte schwanden, er mochte nicht mehr fressen und kaum noch trinken. Die schwere Krankheit verkürzte schließlich Seppls Leben. Am 15. Februar 2018 mussten wir den freundlichen, stillen schwarzen Kater über die Regenbogenbrücke gehen lassen.


Fundort Zwischen Wölfershausen und Bibra auf einem Feldweg
Rasse Europäisch Kurzhaar
Geschlecht männlich
Gechippt nein
Kastriert ja
Zeichnung grau getigert
Sonstiges sehr große Hauskatze
gefunden am 11.02.2019

Fundort Metzels
Rasse Europäisch Kurzhaar
Geschlecht männlich
Gechippt nein
Kastriert nein
Zeichnung Hals und Brust weiß ansonsten grau getigert
Sonstiges wurde angefahren und schwer verletzt zum Tierarzt gebracht - musste erlöst werden
gefunden am 14.02.2019